HomePublikationen › Flugblatt von Liste LINKS, harte zeiten und FSB vom

Es geht ums Ganze

Leitlinien zur Entwicklung der Hamburger Hochschulen

„Was wir dem Unfug des totalen Staates entgegensetzen, ist der totale Mensch.“
Thomas Mann, Ansprache zu Heinrich Manns siebzigstem Geburtstag, 2. Mai 1941.

Heute kann man variieren: „Was wir dem Unfug des totalen Marktes entgegensetzen ...“

Unfug: Das geschäftliche Prinzip – was nichts koste, sei nichts wert – und der hemmungslose unternehmerische Profit haben die Haltungen, Gemüter, die Güter und das Gemeinwesen deformiert. Nicht eine Schuldenkrise, sondern eine Humanitätskrise ist zu lösen.

Daher ist es an der Zeit, die demokratische und soziale Rationalität neu zu fundieren, die in den Bildungsstätten, aber ebenso in Staat, Wirtschaft und öffentlichem Leben eine echte Vermenschlichung des Miteinanders, der Produktion, der Kultur und der Politik zum Inhalt hat.

Die Universität hat dafür in ihren Gremien (Fakultätsräte und Akademischer Senat) begonnen, Leitlinien für die künftige Entwicklung der Hochschulen zu formulieren, die diese Perspektive konkretisieren: Wissenschaft soll kooperativ und in gesellschaftlicher Verantwortung entwickelt werden, Erkenntnisinteresse und (selbst-)kritische Reflexivität soll forschungsleitend sein anstelle „äußerer“ (ökonomischer) Anstöße; Bildung als persönliche Entwicklung in gesellschaftlicher Verantwortung soll die defensive Fixierung auf den (prekären) Arbeitsmarkt überschreiten. Dafür und mit dieser Begründung sind die soziale Offenheit der Hochschulen, die demokratische Integration der Unimitglieder in ihre Einrichtung und entsprechend eine bedarfsgerechte staatliche Hochschulfinanzierung neu zu erreichen.

Dieser Prozeß ist Teil des Erfordernisses, den Menschen und die Menschheit als Ganze einen großen Schritt weiter zu bringen. Kooperatives Lernen und Arbeiten als erstes menschliches Bedürfnis, aufgeklärte und kritische Kultur als Beweger einer lebendigen Demokratie, sinnvolle Produktion und betriebliche Demokratie in sozialen Verhältnissen, guter Wohnraum in einer sozial annehmbaren, ästhetischen Umwelt, Gesundheit als humane Entwicklung sowie Mobilität und politische Partizipation für Alle – im Kontext ziviler globaler Entwicklung – machen das Leben sinnvoll.

Alle haben dafür Bedeutung.

V.i.S.d.P.: Olaf Walther, Golnar Sepehrnia & Arne Schmüser, c/o Studierendenparlament, VMP 5, 20146 Hamburg.
Herausgegeben von: Liste LINKS - Offene AusländerInnenliste . Linke Liste . andere Aktive,
harte zeiten - junge sozialisten & fachschaftsaktive an der Universität Hamburg
und FachschaftsBündnis - Aktive für demokratische und kritische Hochschulen,
Veröffentlicht am , http://www.bae-hamburg.de/